Christian Schott

Jahrgang 1960
Historiker, Magister (Ruhr-Universit?t Bochum),
Zweites Staatsexamen Januar 2007: Lehramt f?r Grund-, Haupt-, Real- und den entsprechenden Jahrgangsstufen der Gesamtschule
F?cher: Geschichte, Sozialwissenschaften/Politik

Publikationen:
* Schott, Christian; Steinacker, Sven: "Wilde Gesellen am Wupperstrand, verfolgt von Schirachs Banditen." Jugendopposition und -widerstand in Wuppertal 1933-1945, Grafenau 2004 (= Verfolgung und Widerstand in Wuppertal Bd. 7)
* Albel, Ursula; Schott, Christian: Verfolgt, Angeklagt, Verurteilt. Politischer Widerstand und oppositionelles Verhalten in Wuppertal 1933-45. Dokumentation biographischer Daten, Verfahren, Anklagen, Bocholt/Bredevoort 2001 (= Verfolgung und Widerstand in Wuppertal Bd. 5), PDF-Datei zum Download (ca. 1,4 MB) Verfolgt, Angeklagt, Verurteilt

Sonstiges:
* Geschichtswerkstatt Ostersbaum (Hg.): Als der Bunker swingte. Kindheits- und Jugenderfahrungen im Stadtteil Ostersbaum. Dokumentation und Quellensammlung zur Geschichte des Bunkers am Platz der Republik 1945 - 1960 (= Themenhefte der Geschichtswerkstatt Ostersbaum, Heft 1, Dezember 2002) Themenheft 1, PDF-Datei 
* Geschichtswerkstatt Ostersbaum (Hg.): Einblicke in Kindheit und Jugend im Stadtteil Ostersbaum vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart (= Themenhefte der Geschichtswerkstatt Ostersbaum, Heft 2, Juli 2004) Themenheft 2
* Recherche und Texte zur T?tigkeit des Wuppertal-Komitees und der Kn?chel-Gruppe im Rahmen der Internetausstellung zu den Wuppertaler Gewerkschaftsprozessen 1935-1937 (www.gewerkschaftsprozesse.de)

Projekte:
* 2009: In Kooperation mit der Caritas-Begegnungsst?tte Erkrath und Susanne Tyll, Planung und Durchf?hrung eines Sch?lerprojektes zur Gestaltung eines alternativen Stadtplans f?r Alt-Erkrath, im Rahmen des vom NRW-Familienministeriums gef?rderten Projekts ?Im Quartier bleiben?. 
* 2001-2004: Wissenschaftliche Leitung der Geschichtswerkstatt Ostersbaum als Honorarkraft der VHS-Wuppertal. Die Geschichtswerkstatt hatte es sich zur Aufgabe gemacht, die (Alltags)Geschichte des Viertels zu erforschen und sie mit der Gegenwart des Quartiers und der Geschichte der Stadt Wuppertal zu verbinden.(siehe www.sozialestadt.nrw.de) 
* 2002/2004: In Zusammenarbeit mit Sven Steinacker, Arbeitsthema: Nationalsozialistische Jugendpolitik und Jugendprotest in Wuppertal 1933 bis 1945. 
* 2002/2003: Freie wissenschaftliche Mitarbeitert?tigkeit im Auftrag der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" f?r Facts & Files, Historisches Forschungsinstitut Berlin. Recherche zu Lebensversicherungspolicen von NS-Verfolgten, deren Inhabern und Beg?nstigten im Nordrhein-Westf?lischen Staatsarchiv M?nster.
* 1999-2001: In Zusammenarbeit mit Ursula Albel, Arbeitsthema: "Dokumentation Wuppertaler Widerstand 1933-1945".
* 1997: Mitarbeit am Stadtrundgang "Unterwegs nach Wuppertal - Spuren der Immigration". Schwerpunkte unter anderem: Lebensverh?ltnisse von Migranten und Migrantinnen w?hrend der Phase der Industrialisierung; osteurop?ische Migration zu Beginn des 20. Jahrhunderts; Fl?chtlinge, Vertriebene und Arbeitsmigration nach 1945.