Spendenverdopplungsaktion der Bethe-Stiftung auch 2020

Spendenaufruf für die Erinnerungsarbeit des  „Vereins zur Erforschung der sozialen Bewegungen im Wuppertal.de e.V.“

Seit nunmehr 20 Jahren organisiert unser Geschichtsverein im Rahmen seiner historisch-politischen Bildungsarbeit Gedenkfeiern, Begegnungen mit ZeitzeugInnen, mit Überlebenden der Shoah und mit ehemaligen KämpferInnen der europäischen Widerstandsbewegungen, Geschichtsprojekte, Gedenkstättenreisen und vieles mehr.

Und wir streiten weiter für eine angemessene Würdigung aller NS-Opfer (Gruppen) im öffentlichen Raum und gleichzeitig für eine Täterforschung, die nach 75 Jahren endlich für eine kritische Polizeigeschichte in Wuppertal sorgt.

Spendenverdopplungsaktion

Wir sind sehr dankbar, dass die Bethe-Stiftung erneut unsere Geschichts- und Erinnerungsarbeit mit einer Spendenverdopplungsaktion unterstützt. Ab dem 4. März 2020 werden Spenden, die mit dem Vermerk „Spendenverdopplung“ auf unser Konto eingehen, im Zeitraum von drei Monaten verdoppelt. Die Spendenverdopplungsaktion kommt unseren aktuellen Veranstaltungen in diesem Gedenkjahr, sowie dem Buch und der mobilen Ausstellung zur Wuppertaler Gestapo zu Gute.

Artikel: WZ-Online - Bethe-Stiftung unterstützt Erinnerung an die NS-Zeit

Also, jede Spende, die wir einwerben können oder im Sammeltopf landet, wird verdoppelt und hilft uns bei der Finanzierung der Gedenkfeier und weiterer Projekte!

Wir haben noch viel vor...

Kontoinhaber: Verein zur Erforschung der sozialen Bewegungen im Wuppertal e.V.

Kontoverbindung: DE31 3305 0000 0000 9718 53 Stichwort: Spendenverdoppelung

Stadtsparkasse Wuppertal